Sprachen lernen könnte so einfach sein…

Möchtest du gerne mehrere Sprachen lernen?

Du möchtest aber nicht pauken? Und du möchtest kein langweiligen Lektionen durchackern müssen?

Und es soll auch nicht Jahre dauern wie in der Schule?

Du möchtest also so schnell wie möglich zum Kosmopolit werden, die Welt bereisen und in anderen Ländern leben?

Kein Problem!

Ich kann dir zwar nicht helfen, zum Weltbürger zu werden. Die Welt bereisen musst du schon selbst, aber ich kann dir helfen, die Sprachen dafür zu lernen. Wenn du dir Sprachen aussuchst, die dir nicht vollkommen fremd sind, wie die romanischen und germanischen Sprachen, dann kannst du sogar jedes Jahr eine schaffen.

Ich kann dir helfen, das zu erreichen, was bisher nur Diplomatenkindern oder Topmanagern in großen Firmen mit Zweigstellen in mehreren Ländern vorbehalten war.

Ich kann dir helfen, Sprachen mit der Leichtigkeit eines Kindes zu lernen. Es ist keine Arbeit, es dauert ein Jahr und es erfordert nur den Willen und Spaß bei der Sache. Du musst dir nur eine Sprache aussuchen und das Programm beginnen. Es gibt auch keine unangenehmen oder langweiligen Lektionen.

Du musst nur die folgenden Dinge tun:

  • Jeden Tag, den ganzen Tag Inhalte in der Fremdsprache im Hintergrund mitlaufen lassen.
  • Jeden Tag mindestens eine Stunde lang etwas in der Fremdsprache lesen,
  • eine Grammatik durcharbeiten – nicht auswendig lernen, nur zum besseren Verstädnis durcharbeiten
  • den Grundwortschatz durcharbeiten – auch den musst du nicht lernen, er soll dir nur helfen, Lücken in deinem Wortschatz zu finden und zu schließen,
  • und zu guter Letzt, Inhalte wie Filme oder Vorträge in der Fremdsprache ansehen und nachplappern.

Es ist ganz einfach und dauert nur ein Jahr.

Aber natürlich gibt es auch hier einen Haken: Wer mit Sprachen bisher wenig am Hut hatte, wird das alles nicht alleine schaffen. Wer schon Sprachen gelernt hat und versteht, wie sie funktionieren, sollte damit aber keine Probleme haben.

Ich empfehle aber trotzdem, mit einem Dolmetscher oder gebildeten Muttersprachler deines Vertrauens regelmäßig Rücksprache zu halten, damit er oder sie deine Fortschritte verfolgen und dir helfen kann. Wenn man Fehler sofort abstellt, spart man sich später viel Zeit und du musst dann nicht zu jemandem wie mir kommen, um die Schäden, die viele Sprachenlerner unqualifizierten Lernmethoden und Lehrern zu verdanken haben, auszubügeln

In diesem Sinne wünsche ich dir viel Spaß beim „Lernen“. Falls du Fragen hast, stehe ich dir gerne zur Verfügung.

Wolfgang

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s